Zahn- und Mundpflege



Mit der persönliche ausgerichteten Vorsorge, der Individualprophylaxe können wir Ihnen ein echtes Wellness-Programm für Ihre Zähne bieten. Bei der PZR (Professionelle Zahnreinigung) werden mit schonenden Verfahren hartnäckige Zahnbeläge, Zahnstein und Verfärbungen gründlich entfernt. Darüber hinaus ist die PZR eine wichtige Vorsorge gegen Zahn- und Munderkrankungen, denn sie reduziert die schädlichen Bakterien Mund. Damit Ihr Lächeln nach der professionellen Zahnreinigung lange strahlend bleibt, schützt die anschließende Imprägnierung aller Zähne mit Fluorid wirksam gegen Karies. Zahnprophylaxe – das Wichtigste in Kürze Auch bei der Zahngesundheit gilt: Steter Tropfen höhlt den Stein. Karies, Zahnfleischentzündungen und Zahnstein treten nicht plötzlich auf, sondern sind oftmals die Folge mangelnder Mundhygiene. Die gute Nachricht: Durch richtige Pflege und eine zahnfreundliche Ernährung wirken Sie der Entstehung vieler Zahn- und Munderkrankungen entgegen. Die häusliche Zahnpflege sollten Sie durch regelmäßige Kontroll- und Prophylaxetermine in unserer Zahnarztpraxis ergänzen – und legen damit den Grundstein für schöne, gesunde Zähne bis ins hohe Alter. Die wichtigsten Prophylaxe-Tipps für dauerhaft gesunde Zähne Gesunde Zähne sind das Ergebnis richtiger Zahnpflege, eines gesunden Lebensstils und regelmäßiger Prophylaxe. Wer diese Tipps beherzigt, verbessert effektiv und ohne größeren Aufwand seine Zahngesundheit: 1. 2x täglich Zähneputzen: Regelmäßiges Zähneputzen ist eine gute Voraussetzung, um die Zähne lange gesund zu halten: Mindestens zweimal täglich sollten Sie zur Bürste greifen, am besten morgens vor dem Frühstück (damit Plaque, der sich über Nacht gebildet hat, schon vor dem Essen entfernt wird) und abends vor dem Schlafengehen. 2. Das richtige Werkzeug macht’s! Eine gute Zahnbürste verfügt über einen kurzen Kopf, weiche Kunststoffborsten mit abgerundeten Borstenenden und einem planen Borstenfeld. Mit modernen elektrischen Zahnbürsten können Sie ebenfalls sehr gute Reinigungsergebnisse erzielen. Ihre Zahnpasta sollte Fluoride und Wirkstoffe gegen Plaquebakterien enthalten. 3. Wichtig: Zahnzwischenräume nicht vergessen Reinigen Sie ergänzend die Zahnzwischenräume mit Zahnseide oder Zahnzwischenraumbürsten, da dieser Bereich besonders kariesanfällig ist. Lassen Sie sich von uns beraten, welche Hilfsmittel am besten für Ihre Zähne geeignet sind. 4. Zungenreinigung: wichtiger Bestandteil der Mundpflege Dass die Zähne regelmäßig gereinigt werden müssen, ist bekannt. Die Zunge wird allerdings meist vergessen – dabei ist eine belegte Zunge häufig Ursache für Mundgeruch. Wer regelmäßig seine Zunge reinigt, reduziert die Menge der schädlichen Keime im Mund und sorgt gleichzeitig für frischen Atem. Für die Entfernung des Zungenbelags gibt es in Apotheken, Drogeriemärkten und gut sortierten Supermärkten spezielle Bürsten und Schaber. 5. 2 x im Jahr zur kostenlosen Kontrolluntersuchung Zur optimalen Vorsorge gehört 2 x im Jahr eine kostenlose Kontrolluntersuchung: so werden Schäden am Zahn oder Zahnfleisch rechtzeitig erkannt und können behandelt werden. 6. Professionelle Zahnreinigung Die professionelle Zahnreinigung (PZR) ist eine ideale Ergänzung zur häuslichen Mundpflege. Sie sollte in regelmäßigen Abständen – in den meisten Fällen zweimal jährlich – durchgeführt werden. Lassen Sie sich dazu von uns beraten. TIPP: Eine gesunde, ausgewogene Ernährung fördert die Zahngesundheit: Setzen Sie auf Vollkornprodukte anstelle von Weißmehlprodukten und reduzieren Sie nach Möglichkeit die Häufigkeit des Zuckerkonsums. Das heißt: Lieber ein- oder zweimal täglich etwas Süßes essen, als über den ganzen Tag verteilt. Anschließend das Zähneputzen nicht vergessen.

Öffnungszeiten
Montag - Freitag 08:00 - 18:00

Daldorfer Str. 15
24635 Rickling
Tel.: 04328-208